Unsere Sargausstattung

Alle paar Wochen verwandelt sich unser Aufbahrungsraum in eine kleine Matratzenmanufaktur.

Wir schneiden Stoff, befüllen und nähen Matratzen für unsere Särge.

Von unserem Lieferanten bekommen wir vorgenähte Matratzenrohlinge aus naturbelassener Baumwolle. Diese befüllen wir von Hand mit Stroh von einem Bauern aus der Region Hannover. Mit unserer guten alten Singer-Nähmaschine schließen wir die letzte Naht und unsere Öko-Matratze ist fertig.

Den Stoff schneiden wir zu großen Tüchern zu, mit denen wir Verstorbene einhüllen, solange sie noch keine eigene Kleidung oder Decke bekommen haben.

Wir tuen diese Arbeit von Herzen gerne, vor allem weil wir noch keine wirklich bessere Lösung gefunden haben, um eine möglichst natürliche und ökologisch sinnvolle Sargausstattung zu bekommen. Die Vorstellung, nicht abbaubare Materialien in den Boden zu geben, widerstrebt uns sehr.

Leider ist es uns zurzeit nicht möglich, den Stoff für die Tücher aus naturbelassener Baumwolle zu bekommen. Wir suchen weiter nach einer Lösung, die sich ökonomisch und ökologisch vertreten lässt.